Hundeschule

Sabrina's

DOG TRAINING

Hundetraining in
Dortmund und Umgebung

Ich biete an

Beratung

Besonders sinnvoll vor der Anschaffung eines Hundes als erster Hund, Hund aus zweiter Hand oder auch für den Umstieg in die Mehrhundehaltung

Einzeltraining

Das Einzeltraining bietet individuelle Betreuung des Mensch-Hund-Teams. Alle Themen können im Tempo des Teams trainiert werden.

Gruppentraining

Nach den Einzeltrainings heißt es: "Ab in die Gruppentrainings". Hier wird das bereits gelernte in einer Gruppe unter Ablenkung und in unterschiedlichen Gebieten gefestigt.

Workshops

Die verschieden thematisierten Workshops finden regelmäßig statt. Perfekt als Intensivierung in speziellen Bereichen der Erziehung. Oder auch Beschäftigung des Hundes.

Mantrailing

Mantrailing, zu Deutsch Personensuche, ist eine der Beschäftigungen des Hundes. Die Nasenarbeit liegt allen Hunden und ist eine wundervolle Teamarbeit. Dieses Angebot kann jedermann in Anspruch nehmen.

Ausflüge

Entpanntes Spazierengehen in einer Gruppe mit anderen Hundehaltern und Trainerbegleitung.

Sabrina Grechel

Mein Name ist Sabrina Grechel und ich bin Hundetrainerin aus Überzeugung. Ich will, dass die Menschen ihren Hund besser verstehen und durch die Welt leiten. Schließlich wollen wir alle ein harmonisches und abenteuerlustiges Leben mit unserem Hund führen.

Trainingsmethode

Der Weg zum gehorsamen Hund

Es gibt unterschiedliche Ansätze, wie man einen Hund trainieren kann. Generell ist das Hundetraining zu heutigen Zeiten gewaltfrei. Der Hund lernt am besten durch positive Bestärkung. Das bedeutet bei den meisten Hundetrainern und Hundeschulen, dass der Hund mit einem Leckerchen oder einem Spielzeug für richtiges Verhalten belohnt wird. Aber ist das die endgültige Lösung?

Das größte Problem ist die Vermenschlichung.
Das Tier Hund versteht unsere Worte nicht. Dafür reagieren Hunde auf Körpersprache und Ausstrahlung. Ich kann Ihnen zeigen, wie Sie Ihren Hund durch Körpersprache und Ausstrahlung positiv beeinflussen können. Indem Sie Ihr Verhalten ändern, wird Ihr Hund wirklich zum besten Freund.

Wichtig hierbei ist, auf die körperliche und geistige Auslastung des Hundes zu achten. Dabei sind auch rassebedingte Eigenschaften mit einzubeziehen.
Es gibt Hunde, die zum Beispiel zur Jagd, zum Apportieren, zum Bewachen oder zum Hüten gezüchtet wurden. Diese Hunde müssen entsprechend ausgelastet werden.

Des weiteren müssen Grenzen gesetzt und Regeln aufgestellt werden, an denen sich Halter und Hund orientieren können. Sind diese Punkte erfüllt, können Sie Ihren Hund mit Zuneigung belohnen. Diese Methode kann jeder erlernen. Sie werden sehen, wie sich Ihr Hund zu einem gehorsamen und ausgeglichenen besten Freund entwickelt.

Ein Hund kann sehr viel Spaß und Freude machen!

Neuigkeiten

Info für Mitgliedert

Na habt ihr auch so viel Spaß mit dem weißen Nass? Bazinga scheint doch ein Husky zu sein und Mücke findet es einfach nur gut

Winterspaß

Na habt ihr auch so viel Spaß mit dem weißen Nass? Bazinga scheint doch ein Husky zu sein und Mücke findet es einfach nur gut

Neuigkeiten

Info für Mitgliedert

Na habt ihr auch so viel Spaß mit dem weißen Nass? Bazinga scheint doch ein Husky zu sein und Mücke findet es einfach nur gut

Winterspaß

Na habt ihr auch so viel Spaß mit dem weißen Nass? Bazinga scheint doch ein Husky zu sein und Mücke findet es einfach nur gut